Nachmittagsbetreuung der Gemeinde Lafnitz

Sie sind hier

Nachmittagsbetreuung an der Volksschule Lafnitz

Die Nachmittagsbetreuung in getrennter Abfolge an der Volksschule Lafnitz gibt es seit dem Schuljahr 2014/2015. Der Gruppenraum dieser Einrichtung befindet sich im Dachgeschoss der Volksschule. Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren werden dort nach dem Schulunterricht von einer Hortpädagogin beaufsichtigt.

 

Bestandteile der Betreuung:

  • das gemeinsame Mittagessen, welches vom Verein „Essen auf Rädern“ geliefert wird,

  • die Lernzeit, in welcher die Kinder ihre Hausaufgaben erledigen bzw. für Schularbeiten, Ansagen, Lernzielkontrollen usw. üben oder wenn Zeit bleibt sogar Einzelförderung bekommen,

  • die Freizeit, zu der Gruppenaktivitäten, Freispielphasen sowie auch Ausflüge dazu gehören und

  • die Nachmittagsjause für Kinder, die länger in der Einrichtung verweilen.

 

Durch diese Betreuung wollen wir:

  • den berufstätigen Eltern ihre Kinder gut aufgehoben wissen lassen

  • den Kindern die Einnahme eines regelmäßigen und relativ abwechslungsreichen und gesundem Mittagessens ermöglichen

  • den Eltern die Erledigung der Hausübungen mit ihren Kindern abnehmen

  • Kinder beim Lernen unterstützen bzw. ihnen das Lernen erleichtern

  • den Kindern aufzeigen wie sie ihre Freizeit ohne den Einsatz technischer Geräte sinnvoll gestalten können

  • Freundschaften der Kinder pflegen bzw. neue Freundschaften knüpfen

  • den Kindern eine kontinuierliche Bezugsperson bzw. einen Ansprechpartner bieten

  • Kindern die Möglichkeit geben, sich mit Gleichaltrigen austauschen zu können, Geheimnisse zu haben

  • die Kinder zu selbstständigen, selbstbewussten Wesen erziehen

 

Dies erreichen wir durch:

  • den, in unterschiedlichen Bereichen, gegliederten Gruppenraum mit Rückzugsmöglichkeiten

  • Freispielphasen

  • die Bereitstellung verschiedenster didaktischer Spiele sowie Werkmaterialien etc., welche für die Kinder jederzeit frei zugänglich sind

  • Impulse seitens der Hortpädagogin oder einer Lehrperson

  • Tischgespräche, Einzelgespräche, Gespräche bei gemeinsamen Aktivitäten…

  • die Berücksichtigung individueller Bedürfnisse, Interessen und Wünsche jedes einzelnen Kindes

  • das Achten auf eine harmonische und familiäre Atmosphäre, vor allem beim gemeinsamen Mittagessen sowie bei Geburtstagsfeiern

 

Trotz einer sehr geordneten Tagesstruktur wird darauf geachtet, dass die Kinder einen möglichst stress- und druckfreien Nachmittag, Freude an unterschiedlichen Freizeitangeboten im kreativen, sozialen sowie sportlichen Bereich haben und sich dadurch altersgemäß entwickeln können.

Vor allem sollen die Kinder ein harmonisches Miteinander erleben und dabei erfahren wie gut es tut sich untereinander auszutauschen und wie schön es ist, sich jemanden anvertrauen zu können sowie einen Ansprechpartner bzw. eine Bezugsperson zu haben, die jederzeit für einen da ist.

Da sich die Kinder unterschiedlichen Alters mit verschiedensten Interessen und Bedürfnissen begegnen, können sie sehr gut von- und miteinander lernen und auf diesem Wege neue Erfahrungen sammeln und tolle Freundschaften knüpfen.